Vergiftungsunfälle bei Kindern

VonAndreasKirsten

Vergiftungsunfälle bei Kindern

[Gesamt:7    Durchschnitt: 3/5]

Vergiftungsunfälle bei Kindern: BfR-App für Erste Hilfe und Giftnotrufe App informiert über Vergiftungsrisiken, Erste-Hilfe-Maßnahmen und verbindet schnell mit dem zuständigen Giftnotrufzentrum. Die BfR-App ist Berater und Helfer zugleich: Sie soll Kenntnisse vermitteln, um Säuglinge und Kleinkinder vor Vergiftungen zu schützen. Die App enthält Tipps zur kindersicheren Aufbewahrung von Medikamenten, Haushaltschemikalien und Produkten. Sie gibt wichtige Hinweise, die im Notfall Leben retten können: Für alle Vergiftungsunfälle werden Maßnahmen zur Erste Hilfe erklärt, das Vergiftungsbild detailliert beschrieben und es wird die Vorstellung bei einem Kinderarzt/Kinderklinik geklärt. Giftnotruf
 Direkt aus der App kann das zuständige Giftinformationszentrum eines Bundeslandes angerufen werden. Über Geolokalisierung ist es möglich, eine Verbindung zum zuständigen Giftnotrufzentrum herzustellen. Wichtige Informationen
 Auf den Startbildschirm finden Sie den Zugang zu allen Informationen über Haushaltsprodukte und Stoffe, die zu einer Vergiftung führen können. Die einzelnen Rubriken haben das Ziel, Ihnen Kenntnisse zu vermitteln, die notwendig sind, um „Giftunfällen“ vorzubeugen und sie zu vermeiden. Vergiftungen nach Rubriken unterteilt 
Die App unterteilt sich in vier Rubriken, in denen alle Produkte oder Pflanzen alphabetisch sortiert sind: 
1. Unter „A-Z Vergiftung“ finden Sie alle Produkte, die in dieser App erwähnt werden, alphabetisch sortiert. 
2. Unter „Haushalt“ finden Sie Haushaltsprodukte, Chemikalien, Fremdkörpern und Spielzeug. 
3. Vergiftungen mit Pflanzen und Pilzen. 
4. Vergiftungen mit Medikamenten. Im Bereich „Erste Hilfe“ erhalten Sie neben Tipps für allgemeine Erste-Hilfe-Maßnahmen im Vergiftungsfall auch Erste-Hilfe-Maßnahmen für verschiedene Unfall- und Vergiftungsszenarien.

Über den Autor

AndreasKirsten administrator

Ist seit 1995 in der Feuerwehr Elxleben im Ilm-Kreis und seit 2014 in der RHOT Thüringen tätig. 2012 habe ich zusammen mit einem anderen Kameraden aus Thüringen den Gruppenführerlehrgang als Lehrgangsbester abgeschlossen. - Seit 2008 bin ich selbstständiger Webdesigner und kümmere mich unter anderem um den Support und Partnersupport von commerce-seo.de, helfe zusätzlich lokalen Unternehmen ihren Internetauftritt zu erstellen und laufend, vor allem suchmaschinenseitig zu verbessern. Als tolles Nebenprojekt habe ich vor ein paar Jahren feuerwehr-apps.com in Leben geholt um Entwicklern die Chance zu geben eine gute Zielgruppe zu erreichen UND natürlich um meinen Kameraden aus den BOS Bereichen einen tollen Mehrwert mit Apps zu bieten. Dabei hat sich feuerwehr-apps.com zu einer tollen Plattform entwickelt.

Kommentar verfassen