Schlagwort-Archiv unwetterwarnung

VonAndreasKirsten

meteosafe.com mit Pushover App als Spezial-Unwetter-Informationssystem einrichten

[Gesamt:8    Durchschnitt: 3.5/5]

Ich bin ein großer Fan von Unwetterwarnungen und deren Verbreitung als Push-Mitteilung. Ein befreundeter Entwickler hatte mich auf meteosafe.com aufmerksam gemacht wo man sich verschiedenste Warnungen konfigurieren kann und diese speziellen Warnungen als E-Mail versenden lassen kann.

Nun ist eine Warnung per E-Mail eine tolle Sache, leider öffnet man sein Postfach nicht so häufig am Tag um zeitkritische Warnungen zu lesen. Also habe ich mir Gedanken gemacht wie man das per App, respektive als PushMitteilung mit speziellen Warntönen umsetzen kann.

Hier ein kleines How-To zum “nachbauen”.

1.Schritt – PushOver App auf das Smartphone (geht mit Android und iPhone)

Zuerst holt Ihr Euch die PushOver – App auf das Smartphone. Zu den einzelnen Apps kommt Ihr hier:

App für Android-Smartphones

Pushover
Pushover
Entwickler: Superblock, LLC
Preis: Kostenlos+
  • Pushover Screenshot
  • Pushover Screenshot
  • Pushover Screenshot
  • Pushover Screenshot
  • Pushover Screenshot

App für iPhones

Pushover Notifications
Pushover Notifications
Entwickler: Superblock
Preis: Kostenlos+
  • Pushover Notifications Screenshot
  • Pushover Notifications Screenshot
  • Pushover Notifications Screenshot
  • Pushover Notifications Screenshot
  • Pushover Notifications Screenshot
  • Pushover Notifications Screenshot

2. Schritt – anmelden bei pushover.net

Danach melde man sich per PC-Browser bei pushover.net an (Link)!

3. Schritt anmelden in der pushover-App

Wenn Ihr Euch angemeldet habt, meldet Ihr Euch mit DIESEN Daten in der Pushover-App auf Eurem Smartphone an!

4. Schritt – Anmelden bei meteosafe.com

Nun wird es etwas komplizierter, beziehungsweise es gibt 2 mögliche Wege!

Weg 1 – mein persönlicher Weg

Ihr besorgt Euch eine NEUE Email-Adresse z.B. meteosafe@meine-domain.de auf die KEINERLEI andere Emails ankommen (auch geheim halten & für nichts anderes verwenden! // bei dieser Email-Adresse muss eine Weiterleitung möglich sein, denn die Ziel-Email Adresse von pushover ist kryptisch und schlicht NICHT zu merken (hat den Vorteil das man sich später die meteosafe.com Anmeldung einfacher hat, um z.B. Änderungen durchzuführen. Wenn Ihr diesen Schritt gehen wollt, benötigt Ihr die Ziel-Email aus pushover.net. Diese findet Ihr NACH der Anmeldung bei pushover.net bei “Your E-mail Aliases” – ggf müsst Ihr über “(Create an E-mail Alias)” noch eine erstellen. Diese E-Mail Adresse tragt Ihr in der Weiterleitung ein! Mit Eurer NEUEN Adresse gehts es dann weiter bei Schritt 5!

Weg 2 – Nur mit der pushover Email arbeiten

Nach der Anmeldung bei pushover.net findet Ihr “Your E-mail Aliases” – ggf müsst Ihr über “(Create an E-mail Alias)” noch eine erstellen. >> Mit dieser E-Mail weiter zu Schritt 5.

Schritt 5 – Anmeldung bei meteosafe.com

Mit der Email aus Weg 1 oder Weg 2 meldet Ihr Euch nun bei Meteosafe an (Link) – bei meteosafe.com findet man den Punkt “Zur Registrierung” das Formular dazu.

Schritt 6 – Einrichten des Wetterprofils

Zunächst legt Ihr Euren Heimat- oder Warnort fest. Danach richtet Ihr Eure Warnungen nach dem persönlichen “Geschmack” ein. beginnt zunächst mit den niedrigsten Warnschwellen um das System testen zu können.

Schritt 7 – anpassen der Warnschwellen und Radien

Ihr werdet schnell merken, dass Ihr die Schwellen anpassen müsst weil bei niedrigen Schwellen das Warnportal sehr schnell (was auch gut so ist) anspringt.
Ich habe mein Profil sehr scharf eingestellt und werde nun wirklich nur bei extremen Ereignissen zuverlässig gewarnt. Bei allen Warnungen die aufgetreten sind war dann auch wirklich “ein Problem”.
Folgende Einstellungen habe ich vorgenommen:

  • Gewitter/Starkregen – Umkreis 5km – Schwelle: violett
  • Sturzflut – Umkreis 5km – Schwelle: rot
  • Blitzschlag – 5km – Schwelle: 5
  • Sturm – 20km ab 10Bft
  • Niederschlagsmenge 1-stündig – 5km – Schwelle: 20mm
  • Hagel – 10km – Schwelle: 1-2cm
  • Rotierende Gewitterwolke/Tornadobildung möglich – Umkreis 20km – Schwelle: stark
  • Hitze – Umkreis 10km – Schwelle: 33Grad
  • Bodenfrost und Frost in 2 m Höhe – individuelle Einstellung vornehmen!
  • Aquaplaning – Umkreis 4km – Stufe: violett
  • Schneefall – Umkreis 4km – Schwelle:mäßig/stark
  • Glatteisregen – Umkreis 4km – Schwelle leicht
  • Vorhersage Windböen – Umkreis 4km – Schwelle: orange
  • Vorhersage Neuschneemenge 6-stündig – Umkreis 4km – Schwelle:rot
  • Vorhersage Glatteisregen – 4km – Schwelle: mäßig/stark

Schritt 8 – testen und kommentieren

Nun testet bitte das System und kommentiert in den Kommentaren ob die Schritte verständlich waren – wie Euch meteosafe.com gefällt und welche Einstellungen Ihr vorgenommen habt – Welche Ergebnisse ihr bekommen habt und wie die Wettererscheinungen aufgetreten sind!

VonAndreasKirsten

NINA App – Katastrophenschutz App – App Nina

[Gesamt:15    Durchschnitt: 2.9/5]

Im Folgenden ist die Nina App eine App die JEDER auf seinem Smartphone haben MUSS!
Mit der App werden sie im gesamten deutschen Bundesgebiet vor Gefahren gewarnt. Auf Wunsch erfolgt die Warnung auch für den konkreten Standort. Die App versteht sich jedenfalls als Notfall und Nachrichten App des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Die App ist eine offizielle App des Bundes und wird vom Modularen Warnsystem versorgt. Dieses Warnsystem wird seit 2013 von Bund und den Bundesländern betrieben. Die App ist ein neuartiges Warnmittel und übermittelt hierdurch Gefahrenmeldungen bei Großbrand oder Extremwetterereignissen. Zusätzliche Informationen wie Unwetter oder Pegelstände sind optional einstellbar. Das heißt Verhaltensweisen und Notfalltips dürfen in so einer App natürlich auch nicht fehlen, damit Sie sich und Andere richtig auf Gefahren vorbereiten können.

Funktionen der Nina App:

  • MoWaS-Warnungen deutschlandweit oder standortbezogen als Pushbenachrichtigung
  • aktuelle Warnungen als Liste oder in einer Karte darstellen
  • Notfallkontakte können per festgelegter Notfall SMS benachrichtigt werden – Halten sie so Ihre Liebsten auf dem Stand der Dinge
  • mit Notfalltips über bestimmte Ereignisse vorher informiert (Hochwasser oder Unwetter) – Vorsorgemaßnahmen treffen
  • aktuelle Projekte des Bundesamtes

Hinweise zu Funktionen! der App

  • Warnungen und Aktualisierungen können Sie nur bei einer mobilen Datenverbindung oder im WLAN empfangen!
  • für die Datenübertragung bei der mobilen Nutzung der Nina App KÖNNEN Gebühren bei Ihrem Netzbetreiber anfallen
  • Die Standortinformationen werden nur auf Ihrem Gerät ausgewertet, weder das BBK noch andere Partner können Standortdaten speichern!
  • wegen der fortwährenden Nutzung von GPS im Hintergrund kann die Lebensdauer des Akkus stark verringert werden

Unsere Information zur Nutzung der App

Kurzum ist die App, abgesehen von Katwarn, wirklich eine Pflicht App für JEDEN BÜRGER! Gerade in der heutigen Zeit ist eine schnelle Warnung einer großen Anzahl von Menschen sehr wichtig. Demgegenüber steht, dass mehr als die Hälfte aller Deutschen ein Smartphone besitzen, daraus sich hier ein hohes Warnpotential.


 

Nina App Download

Dementsprechend kann die App kann jeweils in den Smartphone Stores heruntergeladen werden. Klicken Sie dazu auf eines der Symbole oder auf den Download Button für Android oder Apple.

Nina App iPhone


nina app iphone

Nina App Android



Nina App Android

Die NINA App Windows Phone ist noch nicht erhältlich

VonAndreasKirsten

SV Haus & Wetter App – Sparkassenversicherung Wind&Wetter

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Die SV Wind&Wetter App – denn zu Hause ist es doch am schönsten! Und als stolzer Eigenheim-Besitzer weiß man dieses Gut nicht nur zu schätzen, sondern möchte es verständlicherweise auch schützen. Dasselbe gilt für die Einrichtung – ob es sich dabei um ein Haus, eine Mietwohung oder eine Eigentumswohnung handelt. Alles Wesentliche dafür bietet Ihnen die kostenlose App „SV Haus & Wetter“. Mit ihr haben Sie einen Rundum-Service für Ihre Immobilie, damit verbundene Versicherungen und gleichzeitig umfassende Wetter-Informationen immer griffbereit in der Tasche. Letztere machen aus der App nicht nur einen idealen Begleiter rund um das Haus, sondern auch für Ihre Freizeitplanungen.

Die wesentlichen Features von „SV Haus & Wetter“ im Überblick:
– Eine komfortable mobile Schadenmeldung für Gebäude-, Hausrat und Privathaftpflichtversicherungen der SV SparkassenVersicherung
– Verhaltenstipps für Not- und Schadensfälle rund um die Immobilie – vom Wasserrohrbruch über den Brand bis hin zum Einbruchdiebstahl
– Ratgeber für wichtige Themen wie Rauchmelder und Hochwasserschutz
– Die wichtigsten Notrufnummern inklusive 24-Stunden-Schaden-Service-Nummer der SV SparkassenVersicherung auf einen Blick und „Tab“
– Eine integrierte Suche für den nächsten SV-Betreuer in Ihrer Nähe

Wie der Name verspricht bietet „SV Haus&Wetter“ aber noch viel mehr: Die App liefert detaillierte Wetterdaten für Deutschland. Kunden der SV SparkassenVersicherung können diese Funktion unbefristet einsetzen, alle anderen Nutzer probeweise für ein halbes Jahr. Sie beinhaltet u.a.:
– Aktuelles Wetter für bis zu 10 individuell gewählte Orte innerhalb Deutschlands sowie 5-Tages-Prognosen mit 3-Stunden-Detailwerten
– Postleitzahl- bzw. geokoordinatengenaue Unwetterwarnungen und Benachrichtigungen in akuten Fällen bis zu 48 Stunden im Voraus
– Wetter-Prognosen für Freizeitaktivitäten wie Radfahren, Wandern, Golfen, Wintersport, Grillen, Segeln, Sonnenbaden und für Sternengucker bis zu 5 Tage im Voraus inklusive Prognose-Benachrichtigungen für Daueraktivitäten
– Detaillierte Kartenansichten mit aktuellen Wetterfilmen (Niederschlag, Wolken, Blitze)
– Vortags-Hitlisten inkl. Temperatur, max. Niederschlagssumme, Windstärke und Sonnenscheindauer
„SV Haus & Wetter“ steht Ihnen als kostenloser Service der SV SparkassenVersicherung zur Verfügung. Mit der Nutzung einiger Funktionen fallen Datenkommunikations- und Internetkosten an, die sich nach den Tarifen Ihres jeweiligen Anbieters richten. Es gelten die Lizenz- und Geschäftsbedingungen der SV SparkassenVersicherung entsprechend den Nutzungshinweisen und Datenschutzhinweisen zur “SV Haus & Wetter App” (http://www.sv.de/wetterapp). Durch den Download der SV Haus & Wetter App erklären Sie sich mit der Geltung dieser Bedingungen einverstanden.

Bitte bewertet auch diese App wenn Ihr Sie schon im Einsatz auf Eurem Smartphone habt! Diese Bewertung dient der Platzierung der TOP10 Apps!

VonAndreasKirsten

Katwarn App – Warnungen vor Katastrophen

[Gesamt:16    Durchschnitt: 3/5]

Die KatWarn App schützt Sie und Ihre Güter vor möglichen Katastrophen. Diese App ist eine PFLICHT App auf jedem Smartphone! Die App funktioniert in ganz Deutschland und warnt im Bundesgebiet vor Unwetterwarnungen der Stufe rot und violett. Es werden ausschließlich offizielle Warnformationen zuständiger Behörden, Einrichtungen oder der Rettungsleitstelle herausgegeben.

Katwarn App – überigens die bekannteste Katastrophen App

Dadurch das die Verantwortung für Warnungen in Deutschland nicht einheitlich geregelt, wird die App von verschiedenen Einrichtungen im Bundesgebiet bedient. Daher unterscheidet sich die Nutzung der App im gesamten Bundesgebiet. Der Absender wird im Warntext ausgewiesen.

“KATWARN App” ist eine Service-App zur Übermittlung von Gefahren- und Katastrophenwarnungen innerhalb Deutschlands.

Mit der Katwarn App sind sie in den beteiligten Landkreisen immer vor Gefahren gewarnt.

Mit KATWARN App ortsbasiert gewarnt, immer aktuell, minimale Ressourcennutzung (ohne GPS)

Die KATWARN App gibt ortsbasierte PushMitteilungen über Gefahrenmeldungen (Großbrände, Extremwetter und andere Gefahrenlagen die Ihre Gesundheit oder Sachwerte gefährden. Dabei können Sie die “Schutzengelfunktion” nutzen und sich immer für den aktuellen Standort und zusätzlich für zwei weitere, frei wählbare Orte informieren zu lassen.

ACHTUNG: Aktuell kann die KATWARN App wie folgt genutzt werden: (Stand 11/2016)

Immerhin kann die App wird auf 3 Ebenen unterschiedlich verwendet werden. Die 3 Ebenen teilen sich auf in Bundesgebiet, Bundesländer und Stadtstaaten, sowie Landkreise und kreisfreie Städte.

Bundesgebiet

Dabei gilt die Abstufung für folgende Warnungen:

  • Unwetter (Stufe rot und violett)
  • Die Verantwortung liegt ausschließlich beim Deutschen Wetterdienst (DWD)

Bundesländer und Stadtstaaten

  • Berlin
  • Hamburg
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland

Mit folgenden Warnungen bezogen auf das Bundesland oder großräumige Gefahrensituationen und Gefährdungen der öffentlichen Sicherheit.
Die Verantwortung liegt ausschließlich beim Innenminister des jeweiligen Bundeslandes bzw. dem Innensenator des jeweiligen Stadtstaates.

Landkreise und Kreisfreie Städte

  • Alzey-Worms
  • Kreis Ahrweiler
  • Kreis Altötting
  • Kreis Anhalt-Bitterfeld
  • Landkreis Aschaffenburg
  • Landkreis Aurich
  • Bad Homburg
  • Landkreis Bad Kreuznach
  • Bayreuth
  • Kreis Bergstrasse
  • Landkreis Böblingen
  • Burgenlandkreis
  • Landkreis Cochem-Zell
  • Landkreis Dahme-Spreewald
  • Landkreis Darmstadt-Dieburg
  • Landkreis Deggendorf
  • Stadt Emden
  • Kreis Euskirchen
  • Landkreis Friesland
  • Landkreis Fulda
  • Landkreis Fürth
  • Landkreis Gießen
  • Landkreis Göttingen
  • Stadt Göttingen
  • Landkreis Groß-Gerau
  • Kreis Herford
  • Landkreis Hersfeld-Rotenburg
  • Landkreis Hildburghausen
  • Koblenz
  • Lahn-Dill-Kreis
  • Landkreis Leer
  • Kreis Lippe
  • Ludwigshafen
  • Mannheim
  • Main-Kinzig-Kreis
  • Mainz-Bingen
  • Landkreis Marburg-Biedenkopf
  • Landkreis Mayen-Koblenz
  • München
  • Neustadt an der Weinstraße
  • Landkreis Neuwied
  • Nürnberg
  • Landkreis Offenbach
  • Oldenburg
  • Landkreis Osnabrück
  • Kreis Paderborn
  • Pirmasens
  • Rhein-Lahn-Kreis
  • Schwalm-Eder-Kreis
  • Landkreis Südwestpfalz
  • Vogelsbergkreis
  • Landkreis Waldeck-Frankenberg
  • Landkreis Wesermarsch
  • Werra-Meißner-Kreis
  • Westerwaldkreis
  • Wetteraukreis
  • Landkreis Wittmund
  • Landkreis Würzburg

Mit den folgenden Warnungen vor kommunalen Gefahrensituationen oder Gefährdungen der öffentlichen Sicherheit. Die Verantwortung liegt beim Landkreis oder dazu der kreisfreien Stadt.

Wie funktioniert die KATWARN App

Die Benachrichtigungen der Katwarn App App werden kurzum von den jeweiligen Leitstellen der Feuerwehr und des Katastrophenschutzes ausgelöst. Dementsprechend unterstützt das System zudem deutschlandweit die Meldungen über extreme Unwetter des Deutschen Wetterdienstes.

  • sofortige Benachrichtigung bei Betreten eines entsprechend aktuellen Gefahrenbereichs

Pflichtapp auf JEDEM Smartphone

Dementsprechend gehört die Katwarn App sowie die NINA APP gehören auf jedes Smartphone in Deutschland
In großen Teilen Deutschlands wurden die in den Kriegen und im Kalten Krieg üblichen Luftschutzsirenen (z.B.E57) infolge des nicht mehr vorhandenen Kalten Krieges wieder zurück gebaut. Die damals übliche “schnelle” Alarmierung ist somit heute flächendeckend NICHT mehr möglich. Weiter wissen manche Mitbürger mit bestimmten Sirenensignalen gar nichts mehr anzufangen. Dazu wurde die KATWARN App entwickelt um diesen Missstand wieder etwas zurück zu bauen und wieder mehr Bürger erreichen zu können. Das funktioniert aber nur wenn möglichst viele Menschen diese Apps (KATWAN oder NINA) auf ihren Smartphones nutzen. Rüsten Sie sich JETZT vor den heutigen Gefahren und laden Sie BEIDE Apps herunter! Sie allein stehen in Ihrer Verantwortung sich vor Gefahren zu schützen, nehmen Sie das nicht auf die leichte Schulter.

Die App für iPhone

KATWARN
KATWARN
Entwickler: CombiRisk GmbH
Preis: Kostenlos
  • KATWARN Screenshot
  • KATWARN Screenshot
  • KATWARN Screenshot
  • KATWARN Screenshot

Die App für Android

KATWARN
KATWARN
Entwickler: CombiRisk GmbH
Preis: Kostenlos
  • KATWARN Screenshot
  • KATWARN Screenshot
  • KATWARN Screenshot
  • KATWARN Screenshot

Die App für Windows

KATWARN
KATWARN
Entwickler: CombiRisk Risk-Management GmbH
Preis: Kostenlos
  • KATWARN Screenshot
  • KATWARN Screenshot
  • KATWARN Screenshot